Ausstellungsprojekte
  Autobiographisches
  Marcel Proust
  Maritimes
  Varia
   

 

 

 

Marcel Proust

 

"Die Schönheit der Bilder wohnt hinter den Dingen, die der Ideen vor ihnen, so daß die erste aufhört, uns in Erstaunen zu setzen, wenn wir zu den Dingen vorgedrungen sind, während man die zweite erst begreift, wenn man die Dinge hinter sich gelassen hat." Die wiedergefunde Zeit; S. 358

 

 

 

 

 

Tage des LesensTage des Lesens

Tage des Lesens
15,4 x 18,5 x 5,7      Oktober 2006

 

Foto eines frühen, verkauften Käfig-Objekts (ca. 1985), in dem eine Wellensittichattrape mit blauer Hutfeder als Kopf auf zwei Büchern "hockt": Flaubert, Erziehung des Herzens und Proust, In Swanns Welt, Teil 1. Für das Xylothekexemplar wurde eine blassblaue Hutfeder in ein leeres Tintenfass montierrt und das Umschlagpapier der Proustwerkausgabe, Bd.1 verwendet.

 

 

 

 

 

Tage der FreudenTage der Freuden

Tage der Freuden
22 x 15,8 x 4     August 2006

 

Beim Auspacken von Büchersendungen fanden sich Mitte der 80er Jahre in mehreren Kartons als Verpackungs/Ausstopfmaterial Makulaturbögen der Proustausgabe für die Büchergilde Gutenberg. Durch Verwendung als Beklebung der Zigarrenkiste entsteht eine zufällige Lesecollage; Perlmuttknöpfe und Stecknadeln als Zierrat.

 

 

 

 

 

Die GefangeneDie Gefangene

Die Gefangene

14,7 x 8,4 x 3 (Duodezausgabe)      Juli 2007

 

Makulaturpapier - Fragmente (s.o.), Bruchstücke einer Meerschaumpfeife, Etui für eine Zigarettenspitze; Foto vom Giebel des Grand Hotels in Cabourg (Prousts Balbec); Messingdraht

 

 

 

 

 

Auf dem Weg von CombrayAuf dem Weg von Combray nach Chartres

Auf dem Weg von Combray nach Chartres
24,5 x 16,7 x 4,8     Oktober 2006

 

Postkarte von der Proustreise 1982; Sensenschleifsteine und roter Kupferdraht bilden Grundbausteine für die Kathedrale der möglichen Erinnerung.

 

 

 

 

 

Die Welt der GuermantesDie Welt der Guermantes

Die Welt der Guermantes
21.4 x 14 x 3,8     Nov. 2006

 

Marmorpapier-Buchumschlagfragmente (Fin de Siecle), Makulaturpapier (s.o.); Puderdöschen mit fast blindem Spiegel.

 

 

 

 

 

 
animation xylothek